Die künftige Rolle von Erdöl und Gas für die Energieversorgung der Schweiz

Sessionsveranstaltung vom 27. September 2012

 

Erdöl und Gas decken heute rund 65 Prozent des Energiebedarfs unseres Landes. Sie werden auch künftig einen wichtigen Beitrag an eine gesicherte Energieversorgung leisten, die jederzeit zuverlässig, qualitativ hochstehend und wirtschaftlich erschwinglich ist.

Dabei stehen nicht zuletzt Fragen des Zusammenspiels mit erneuerbaren Energien und neuen Technologien sowie der Erreichung der klimapolitischen Zielsetzung zur Debatte.   

 

Daniel Hofer, CEO Migrol AG und Vorstandsmitglied der Erdöl-Vereinigung
Daniela Decurtins, Direktorin Verband der Schweizerischen Gasindustrie


 

 

 

«Wege in die neue Stromzukunft» – die Stromwirtschaft präsentiert ihre Perspektivarbeiten

Sessionsveranstaltung vom 14. Juni 2012
 

Die Energiepolitik der Schweiz ist im Umbruch. Die neuen energiepolitischen Vorzeichen stellen die Stromversorgung der Schweiz vor grosse Herausforderungen. Die Stromwirtschaft hat sich in den vergangenen Monaten intensiv mit möglichen Entwicklungen auseinandergesetzt und verschiedene für die Schweiz denkbare Stromversorgungsoptionen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen geprüft.

Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen hat seine «Wege in die neue Stromzukunft» an der Sessionsveranstaltung des Energieforums Schweiz der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Michael Frank, Direktor Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen
Niklaus Zepf, Vorsitzender Steuerungsausschuss VSE-Vorschau 2012
Kurt Rohrbach, Präsident Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen
   
Medienmitteilung VSE
Factsheet VSE




 

Energieforschung: Chancen und Grenzen ihres Beitrags an die Energiestrategie 2050

Sessionsveranstaltung vom 15. März 2012
 

Bundesrat und Parlament haben in der Energiepolitik nach Fukushima neue Akzente gesetzt. Der Energieforschung soll in der Energiestrategie 2050 eine Schlüsselfunktion zukommen. Unter diesen Vorzeichen hat die Energieforschungskommission CORE ihren Entwurf des Energieforschungskonzepts für die Jahre 2013 bis 2016 vorgelegt. Und aus der Interdepartementalen Arbeitsgruppe Energie werden in den nächstn Wochen erste Informationen zum geplanten Aktionsplan "koordinierte Energieforschung Schweiz" erwartet.

Wo liegen, mit Blick auf eine beschleunigte Transition des Energiesystems, die Möglichkeiten und die Grenzen der Energieforschung? Das Energieforum Schweiz hat diesen Fragen seine Sessionsveranstaltung gewidmet.

 

Dr. Tony Kaiser, Präsident der Eidgenössischen Energieforschungskommission CORE
Prof. Dr. Alexander Wokaun, Leiter Forschungsbereich Allgemeine Energie, Paul Scherrer Institut
Prof. Dr. Hans B. Püttgen, Direktor des Energy Center, EPFL