1. Name, Sitz, Zweck und Ziel

Artikel 1: Name und Sitz

Unter dem Namen «Energieforum Schweiz» (EFCH) / «Forum suisse de l'énergie» (FECH) / «Forum svizzero dell'energia» (FECH) / «Forum svizzer d'energia» (FECH) besteht ein Verein im Sinne des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. Sitz des Vereins ist der Sitz der Geschäftsstelle.
 

Artikel 2: Ziel und Zweck

Das Energieforum Schweiz ist die gemeinsame Plattform der Elektrizitäts-, Erdöl- und Erdgasbranche. Es bündelt deren Interessen und vertritt sie gegenüber den relevanten Stakeholdern. Es ist ein überparteiliches Forum mit wirtschaftsnaher und liberaler Grundausrichtung.

Das Energieforum Schweiz unterhält regelmässige Kontakte zu den energiepolitischen Entscheidungsträgern auf Bundesebene und informiert die Öffentlichkeit über Ereignisse im Bereich der Energie- und Klimapolitik.

Die Zielrichtung der Tätigkeit liegt – auf der Grundlage des Energieartikels der Bundesverfassung – bei einer wirtschaftlichen, landesweit zuverlässig funktionierenden und nachhaltigen Energieversorgung, -nutzung, -forschung und -entwicklung.
 


2. Mitgliedschaft

Artikel 3: Mitgliederkategorien

Das Energieforum Schweiz kennt folgende Mitgliederkategorien:
• Aktivmitglieder
• Assoziierte Einzelmitglieder
• Asoziierte Kollektivmitglieder.

 

Artikel 4: Aktivmitglieder

Aktivmitglieder sind der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen, die Erdöl-Vereinigung und der Verband der Schweizerischen Gasindustrie.

 

Artikel 5: Assoziierte Einzelmitglieder

Assoziierte Einzelmitglieder können natürliche Personen werden, die sich zu Ziel und Zweck des Energieforums Schweiz bekennen. Sie sind nicht beitragspflichtig und haben kein Stimmrecht.

 

Artikel 6: Assoziierte Kollektivmitglieder

 

Assoziierte Kollektivmitglieder können juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts werden, die sich zu Ziel und Zweck des Energieforums Schweiz bekennen. Sie sind beitragspflichtig und haben kein Stimmrecht.

 

Artikel 7: Aufnahme

Über Gesuche um Aufnahme als assoziiertes Einzel- oder Kollektivmitglied entscheidet der Vorstand abschliessend.
 

Artikel 8: Haftung

Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen.
 

Artikel 9: Austritt und Ausschluss

Der Austritt aus dem Verein ist für assoziierte Einzel- und Kollektivmitglieder jederzeit möglich.

Der Vorstand kann assoziierte Einzel- und Kollektivmitglieder ausschliessen, welche Ziel und Zweck des Energieforums in schwerwiegender Weise missachten. Er hört sie vorgängig an.
 


3. Organe, Präsident oder Präsidentin, Geschäftsführer oder Geschäftsführerin

Artikel 10: Organe

Die Organe des Vereins sind:
• die Generalversammlung
• der Vorstand
• die Revisionsstelle.


a/ Generalversammlung

Artikel 11: Einberufung, Traktandenliste und Anträge

Die Generalversammlung tritt ordentlicherweise jährlich mindestens einmal zusammen. Zwei Drittel des Vorstands können die Durchführung einer ausserordentlichen Versammlung verlangen.

Das Datum und die Traktandenliste der ordentlichen Generalversammlung sind mindestens dreissig Tage, diejenigen der ausserordentlichen mindestens zehn Tage zum Voraus schriftlich bekannt zu geben.

Anträge sind der Geschäftsstelle spätestens acht Tage im Voraus schriftlich einzureichen.
 

Artikel 12: Aufgaben

Der Generalversammlung obliegen die folgenden Aufgaben:
1. Genehmigung des Protokolls der vorhergehenden Generalversammlung
2. Wahl eines Präsidenten oder einer Präsidentin *
3. Wahl der übrigen Mitglieder des Vorstands*
4. Wahl der Revisionsstelle
5. Genehmigung der Beiträge der Aktivmitglieder und assoziierten Kollektivmitglieder
6. Genehmigung des Jahresberichtes
7. Genehmigung der Jahresrechnung
8. Entlastung der Organe
9. Entscheid über die Revision der Statuten
10. Entscheid über die Auflösung des Vereins und die Verwendung des Vereinsvermögens.

* Wahl auf die Dauer von vier Jahren


b/ Präsident oder Präsidentin

Artikel 13

Der Präsident oder die Präsidentin wird von der Generalversammlung aus der Mitte der Vorstandsmitglieder gewählt. Er oder sie vertritt den Verein gegen aussen.


c/ Vorstand

Artikel 14: Zusammensetzung

Der Vorstand wird von der Generalversammlung gewählt. Er setzt sich mindestens aus je einem Mitglied der Erdöl-Vereinigung, des Verbandes Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen und des Verbandes der Schweizerischen Gasindustrie zusammen.

Die Mitglieder des Vorstands können einen permanenten Stellvertreter oder eine permanente Stellvertreterin bezeichnen und an die Sitzungen entsenden. Die Generalversammlung delegiert das Recht zur Wahl der permanenten Stellvertreter und Stellvertreterinnen an den Vorstand.
 

Artikel 15: Aufgaben

Der Vorstand bestimmt die Vereinspolitik und die grundsätzlichen energiepolitischen Positionen des Vereins.

Die Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsführer oder die Geschäftsführerin tragen gemeinsam die Verantwortung für die Willensbildung und Willensdurchsetzung und damit für die Zielerreichung des Energieforums.

Der Vorstand bezeichnet die Geschäftsstelle und ernennt den Geschäftsführer oder die Geschäftsführerin auf unbestimmte Zeit.

Der Vorstand genehmigt das Arbeitsprogramm und das Budget. Er berät über wesentliche Abweichungen vom Budget und beschliesst – nach Klärung der Finanzierungsmöglichkeiten – Ausgaben, die nicht vorgesehen sind.

Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte. Er kann bestimmte Arbeitsbereiche zur verantwortlichen Führung im Sinne von Ressorts an einzelne seiner Mitglieder – insbesondere an den Präsidenten oder die Präsidentin – delegieren und berät die Geschäfte der Generalversammlung vor. Er kann einen oder – aufgabenbezogen – mehrerere Beiräte sowie Fachgruppen einsetzen. Diesen Gremien kommt kein Organcharakter zu.

Der Vorstand legt die Zeichnungsberechtigung fest.
 

Artikel 16: Einberufung

Der Vorstand tritt auf Begehren des Präsidenten oder der Präsidentin oder eines anderen Mitgliedes zusammen.


d/ Geschäftsführer oder Geschäftsführerin

Artikel 17

Der Geschäftsführer oder die Geschäftsführerin wird vom Vorstand ernannt. Er oder sie vertritt den Verein gegen aussen und arbeitet nach Weisungen des Präsidenten oder der Präsidentin und des Vorstands.

Er oder sie bereitet die Geschäfte, die in die Kompetenz einzelner Organe fallen, zum Entscheid vor, nimmt an den Sitzungen der Organe mit beratender Stimme teil und führt das Protokoll.

Der Geschäftsführer oder die Geschäftsführerin und die Mitglieder des Vorstands tragen gemeinsam die Verantwortung für die Willensbildung und Willensdurchsetzung und damit für die Zielerreichung des Energieforums.


e/ Revisionsorgan

Artikel 18

Der Verein untersteht keiner ordentlichen Revision und verzichtet auf die Durchführung einer eingeschränkten Revision. Die Vereinsrechnung wird jedoch jährlich durch eine von der Generalversammlung gewählten Person freiwillig geprüft. Diese erstattet der Generalversammlung Bericht.
 


4. Finanzen und Geschäftsjahr

Artikel 19: Finanzierung

Das Energieforum Schweiz finanziert sich durch Beiträge der Aktivmitglieder und der assoziierten Kollektivmitglieder.


Artikel 20: Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.



5. Statutenrevision

Artikel 21

Eine Teil- oder Totalrevision der Statuten wird in die Wege geleitet, wenn zwei Drittel des Vorstands dies verlangen. Sie wird von der Generalversammlung mit Zweidrittelsmehrheit beschlossen.
 


6. Auflösung

Artikel 22

Die Auflösung kann nur mit Zweidrittelsmehrheit einer eigens für diesen Zweck einberufenen Generalversammlung beschlossen werden. Die Einberufung kann von zwei Dritteln des Vorstands verlangt werden.

Ein allfälliges Vermögen geht bei einer Auflösung an Organisationen mit ähnlicher Zielsetzung.
 


7. Verfahren bei Abstimmungen und Wahlen

Artikel 23

Bei Beschlüssen der Generalversammlung und des Vorstands stimmt der oder die Vorsitzende mit. Bei Stimmengleichheit entscheidet er oder sie mit Stichentscheid.

Beschlüsse gemäss Artikel 12, Ziffern 9 und 10, bedürfen einer Zweidrittelsmehrheit.

Im Vorstand hat jedes Mitglied eine Stimme. Der Vorstand beschliesst geheim, wenn dies von einem Vorstandsmitglied verlangt wird.
 


8. Inkrafttreten und Übergangsbestimmungen

Artikel 24: Inkraftsetzung

Diese Statuten treten mit ihrer Annahme durch die Generalversammlung vom 27. November 2014 in Kraft. Sie ersetzen diejenigen vom 12. Juni 2008.

Das Beitrags- und Stimmrechtsreglement vom12. Juni 2008 wird aufgehoben.

 

Artikel 25: Übergangsbestimmung zur Mitgliedschaft

Die bisherigen Einzelmitglieder und Kollektivmitglieder erlangen mit Inkrafttreten der Statuten automatisch den Status als assoziierte Einzelmitglieder beziehungsweise assoziierte Kollektivmitglieder.